Wir wünschen allen viel Freude auf unserer neuen Website
Papageien-Rhein-Ruhr.de
Papageienfreunde stellen sich vor.. Der Verein der Papageienfreunde Rhein-Ruhr wurde im Jahre 1988 gegründet. Ziel ist es, andere Papageienliebhaber kennenzulernen, einander zu helfen und Erfahrungen auszutauschen. Aufgrund des starken Interesses und der immer umfangreicher werdender Aufgaben, wurde dieser Verein 1989 beim Amtsgericht Essen eingetragen. Tatkräftig unterstützt wird Gabi Mulas bei der Leitung dieses mittlerweile 45 Mitglieder umfassenden Vereins durch Barbara Pohl, Andre Steinweder und Gisela Weise. Alle vier Papageienhalter widmen sich seit Jahren den Großteil Ihrer Freizeit den liebenswerten Krummschnäbeln. Die Aufgaben und Ziele des Vereins sind reichhaltig. Er gibt eine kostenlose Beratungvor, bei und nach dem Kauf eines Papageis, z. B. auch bei Krankheit und in Notfällen. Fährt Herrchen oder Frauchen in Urlaub vermittelt der Verein vorübergehende Pflegeplätze, ebenso bei Krankheit des Besitzers. Außerdem trifft man sich noch zu regelmäßigen Zusammenkünften. Die Papageienhaltung erfordert viel Zeit, Geduld und oftmals Verständnis. Das sind Eigenschaften, die nicht jeder ohne weiteres aufbringen kann. Ferner sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Lebenserwartung eines Jungvogels durchaus ein Menschenalter betragen kann. In Zeiten von Internet und weltweiter Kommunikation haben die Jüngeren kein starkes Interesse an Vereinsarbeit, so das der Verein in 2009 in einem Stammtisch umgewandelt wurde.  
Wenn Sie uns erreichen wollen klicken Sie oben rechts auf das Briefsymbol oder rufen Sie uns einfach an.
M. Chmiel (02045) 4115744
Wir wünschen allen viel Freude auf unserer neuen Website
Papageien-Rhein-Ruhr.de
Papageienfreunde stellen sich vor.. Der Verein der Papageienfreunde Rhein-Ruhr wurde im Jahre 1988 gegründet. Ziel ist es, andere Papageienliebhaber kennenzulernen, einander zu helfen und Erfahrungen auszutauschen. Aufgrund des starken Interesses und der immer umfangreicher werdender Aufgaben, wurde dieser Verein 1989 beim Amtsgericht Essen eingetragen. Tatkräftig unterstützt wird Gabi Mulas bei der Leitung dieses mittlerweile 45 Mitglieder umfassenden Vereins durch Barbara Pohl, Andre Steinweder und Gisela Weise. Alle vier Papageienhalter widmen sich seit Jahren den Großteil Ihrer Freizeit den liebenswerten Krummschnäbeln. Die Aufgaben und Ziele des Vereins sind reichhaltig. Er gibt eine kostenlose Beratungvor, bei und nach dem Kauf eines Papageis, z. B. auch bei Krankheit und in Notfällen. Fährt Herrchen oder Frauchen in Urlaub vermittelt der Verein vorübergehende Pflegeplätze, ebenso bei Krankheit des Besitzers. Außerdem trifft man sich noch zu regelmäßigen Zusammenkünften. Die Papageienhaltung erfordert viel Zeit, Geduld und oftmals Verständnis. Das sind Eigenschaften, die nicht jeder ohne weiteres aufbringen kann. Ferner sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Lebenserwartung eines Jungvogels durchaus ein Menschenalter betragen kann. In Zeiten von Internet und weltweiter Kommunikation haben die Jüngeren kein starkes Interesse an Vereinsarbeit, so das der Verein in 2009 in einem Stammtisch umgewandelt wurde.  
Wenn Sie uns erreichen wollen klicken Sie oben rechts auf das Briefsymbol oder rufen Sie uns einfach an.
M. Chmiel (02045) 4115744
Wir wünschen allen viel Freude auf unserer neuen Website
Papageien-Rhein-Ruhr.de
Papageienfreunde stellen sich vor.. Der Verein der Papageienfreunde Rhein-Ruhr wurde im Jahre 1988 gegründet. Ziel ist es, andere Papageienliebhaber kennenzulernen, einander zu helfen und Erfahrungen auszutauschen. Aufgrund des starken Interesses und der immer umfangreicher werdender Aufgaben, wurde dieser Verein 1989 beim Amtsgericht Essen eingetragen. Tatkräftig unterstützt wird Gabi Mulas bei der Leitung dieses mittlerweile 45 Mitglieder umfassenden Vereins durch Barbara Pohl, Andre Steinweder und Gisela Weise. Alle vier Papageienhalter widmen sich seit Jahren den Großteil Ihrer Freizeit den liebenswerten Krummschnäbeln. Die Aufgaben und Ziele des Vereins sind reichhaltig. Er gibt eine kostenlose Beratungvor, bei und nach dem Kauf eines Papageis, z. B. auch bei Krankheit und in Notfällen. Fährt Herrchen oder Frauchen in Urlaub vermittelt der Verein vorübergehende Pflegeplätze, ebenso bei Krankheit des Besitzers. Außerdem trifft man sich noch zu regelmäßigen Zusammenkünften. Die Papageienhaltung erfordert viel Zeit, Geduld und oftmals Verständnis. Das sind Eigenschaften, die nicht jeder ohne weiteres aufbringen kann. Ferner sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Lebenserwartung eines Jungvogels durchaus ein Menschenalter betragen kann. In Zeiten von Internet und weltweiter Kommunikation haben die Jüngeren kein starkes Interesse an Vereinsarbeit, so das der Verein in 2009 in einem Stammtisch umgewandelt wurde.  
Wenn Sie uns erreichen wollen klicken Sie oben rechts auf das Briefsymbol oder rufen Sie uns einfach an.
M. Chmiel (02045) 4115744